Duale Ausbildung Fachinformatiker/-in

Dauer: 2 Jahre | Ausbildungsvergütung: 300 EUR pro Monat | Schulgeld: 2400 EUR pro Jahr

Deutscher Abschluss als Fachinformatiker/-in (Abschluss der Deutschen Handelskammer für Spanien) mit offizieller Anerkennung in Spanien und Deutschland. Duale Berufsausbildung mit internationalem Charakter. Fachinformatiker*innen sind dazu befähigt, in IT-bezogene Tätigkeiten in allen Unternehmen zu erledigen.

Fachinformatiker*innen

Systemintegration

Installieren und betreiben bzw. verwalten IT-Systeme. Als Dienstleister im eigenen Haus oder bei Kunden beraten sie bei Auswahl und Einsatz von Hard- und Softwarekomponenten , bauen Systeme auf, vernetzen sie und nehmen sie in Betrieb. Sie erstellen Systemdokumentationen und führen Schulungen für die Benutzer durch.  Stichwort (Systeminstallation, Schulung, Helpdek)

Anwendungsentwicklung

Entwickeln und programmieren Software für den eigenen Betrieb oder für Kundenunternehmen. Beispielsweise erweitern sie betriebseigene Programme oder entwickeln neue Lösungen, die auf die eigenen betrieblichen Bedürfnisse bzw. die Kundenanforderungen zugeschnitten sind. Sie installieren Softwareanwendungen, nehmen sie in Betrieb und weisen ggf. die Anwender in die Bedienung ein (Stichwort konzipieren, programmieren,  beraten, Datenschutz)

Daten- und Prozessanalyse

Prüfen bestehende Arbeits- und Geschäftsprozesse auf informationstechnischer Ebene, z.B. um Optimierungsmöglichkeiten zu identifizieren oder Schwachstellen aufzudecken und zu beseitigen. Sie befassen sich u.a. mit den Möglichkeiten, datengesteuerte Prozesse effizienter zu gestalten, Geschäftsprozesse zu digitalisieren, Aufgaben zu automatisieren, und konzipieren entsprechende Lösungen. (Stichwort Industrie 4.0, Big Data, Machine Learning)

Digitale Vernetzung

Arbeiten mit an der Verbindung unterschiedlicher Komponenten wie informationstechnische Systeme, Maschinen, Geräte, Anlagen, Produkte und Menschen, um schnellere, bessere, aber auch sicherere Arbeitsabläufe zu schaffen. Außer in Fertigungsbetrieben finden vernetzte Prozesse auch im Handel, im Gesundheitswesen oder in der öffentlichen Verwaltung Anwendung. Zunächst analysieren die Fachinformatiker/innen die bestehenden Systeme sowie Netzwerke und schlagen Optimierungsmöglichkeiten vor. Sie installieren Netzwerkkomponenten sowie Betriebssysteme, passen sie an die Gegebenheiten an, richten den Datenaustausch ein und testen die Systeme. (Stichwort IoT, autonomes Fahren, cyber-physche Systeme, Datensicherheit)

Warum eine Ausbildung bei der fedaEDU in Barcelona?

Suchst du ein interkulturelles Umfeld zum Lernen? Willst du bei einem international ausgerichteten Unternehmen deine Karriere starten? Magst du die Arbeit im Team? Willst du lernen und arbeiten miteinander verbinden und dich auch persönlich weiterentwickeln? Willst du deine Sprachkenntnisse ausbauen? Dann ist die fedaEDU für dich richtig. Komm zu uns in eine internationale Arbeitsumgebung in einer der schönsten und lebendigsten europäischen Metropolen.

Weitere Vorteile

  • Kleine Lerngruppen, familiäre Atmosphäre, individuelle Unterstützung
  • Hohe Übernahmechancen beim Ausbildungsbetrieb
  • Einstieg in ein internationales Arbeitsumfeld
  • Geringes Schulgeld. Nur 2400 EUR pro Jahr
  • Du erhältst eine monatliche Ausbildungsvergütung von 300 EUR
  • Intensive Sprachkurse
  • Möglichkeit, die Fachhochschulreife zu erwerben
  • Kombinierbar mit einem Bachelorstudium in Wirtschaftsinformatik

Organisation der Ausbildung

  • Beginn: jeweils September
  • Dauer: 2 Jahre
  • Ort: Barcelona
  • Blocksystem: Wechsel zwischen Theorie (ca. 40%) und Praxis (ca. 60%)
  • In den Praxisphasen werden verschiedene betriebliche Abteilungen durchlaufen.

Unterrichtsinhalt der Berufsschule

  • Informatik (Programmierung, Oberflächendgestaltung, Hardwareanalyse und -installation, Softwarestellung und -installation, Netzwerke aufbauen und warten
  • Betriebswirtschaftliche Geschäftsprozesse (Arbeitsrecht, Gesamtwirtschaftliche Entwicklung Unternehmensanalyse, -darstellung, Kundenorientierung, Beratung..)
  • Steuerung und Kontrolle (Kostenermittlung)
  • Business English
  • Deutsch oder Spanisch (je nach Sprachniveau)

Abschluss und Zertifikate

  • Berufsabschluss nach deutschen Richtlinien durch die Deutsche Handelskammer für Spanien (AHK Spanien) und den Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) in Berlin
  • Abschlusszeugnis der Berufsschule fedaEDU

Sprachzertifikate

  • Deutsch:
    • Deutsches Sprachdiplom I (DSD I PRO – Niveau A2/B1)
    • Deutsches Sprachdiplom II (DSD II – Niveau B2/C1)
  • Wirtschaftsenglisch: Cambridge English Qualification for Business: Business Vantage (Niveau B2)
  • Wirtschaftsspanisch: Certificado de Español de los Negocios Cámara Madrid (Niveau B2-C2)

Voraussetzungen

  • Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife, Bachillerato, Mittlerer Schulabschluss mit weiteren Voraussetzungen
  • Sprachkenntnisse Deutsch (B1)-, Spanisch (A2)- und Englisch (B1). Bei niedrigem Niveau beraten wie dich gerne. Ggf. Einstieg ohne Deutsch- oder Spanischkenntnisse möglich
  • Interesse an Geschäftsprozessen in Industrieunternehmen
  • Teamfähigkeit
  • Flexible Arbeitsweise und schnelle Auffassungsgabe
  • Gute Kommunikationsfähigkeiten
  • Positives Auftreten und Einstellung
  • Empfohlenes Alter 18-25 Jahre

Teilen:

Compartir en facebook
Facebook
Compartir en twitter
Twitter
Compartir en linkedin
LinkedIn
Compartir en whatsapp
WhatsApp
Compartir en telegram
Telegram
Compartir en email
Email